12.09.2016
Eine tolle Bilanz: Ausstellung MAX ZORN Tape Art und Tag des offenen Denkmals 2016

Tolle Abendstimmung vor dem Food Truck

Tolle Abendstimmung vor dem Food Truck

Max Zorn im Interview mit Finder TV

Max Zorn im Interview mit Finder TV

Max Zorn bei der Arbeit an einem Kunstwerk

Max Zorn bei der Arbeit an einem Kunstwerk

Live Jazz vom Gosia Rogala Duo

Live Jazz vom Gosia Rogala Duo

Gin aus Krefeld

Gin aus Krefeld

Werke von Max Zorn

Werke von Max Zorn

Laudation des Kunstexperten und Publizisten Tom Buschardt

Laudation des Kunstexperten und Publizisten Tom Buschardt

Live Performance von Max Zorn

Live Performance von Max Zorn

Großer Andrang bei den Führungen im Mies van der Rohe Business Park

Großer Andrang bei den Führungen im Mies van der Rohe Business Park

Auch mit dem Fahrrad kamen viele Besucher der Führungen

Auch mit dem Fahrrad kamen viele Besucher der Führungen

Der Start der neuen Veranstaltungsreihe ART & ARCHITECTURE des Mies van der Rohe Businessparks zum Tag des offenen Denkmals übertraf alle Erwartungen. Am Vorabend wie auch am eigentlichen Tag war der Besucherandrang groß und die Resonanz sehr gut. Selbstkritik: Im nächsten Jahr müssen wir die Führungen mit mehr Tontechnik unterstützen und mehr Führungen anbieten.

 

Über 200 Besucher strömten an einem wunderbaren Sommerabend zur Vernissage von einem sichtlich gut gelaunten Künstler - Max Zorn. Dieser arbeitete mit Tape und Messer und erzählte parallel Anekdoten zu seiner Street Art. Rote Scheinwerfer und die sephiafarbenen Bilder von Zorn gaben dem Erdgeschoss des HE Gebäudes eine einzigartige, zeitlose Stimmung.

Die Lauditio des Kunstexperten und Publizisten Tom Buschardt fand großen Anklang. Buschardt merkte humorvoll an: "ich spreche meist über tote Künstler, heute ist allerdings Max Zorn anwesend und kann laut protestieren. Dies ist eine besondere Herausforderung." Der Künstler bedankte sich sichtlich gerührt vom herzlichen Empfang eines bunt gemischten Publikums aus Krefeld und Umland.

 

Der live Jazz des Gosia Rogala Duos, die entspannte Atmosphäre, ein bunt gemischtes Publikum mit etwas Prominzenz (Starfotograf Claudius Holzmann, ...), Gin aus der Krefelder Produktion des Startups von Martin Kern, tolle Gespräche und dazu Max Zorn an einem Werk zu Mies van der Rohe arbeitend, schufen eine einmalige Sommerabendstimmung. Nachdem um 22h der DJ den Sound aufdrehte wurde noch lange getanzt und gefeiert...

Am Tag des offenen Denkmals selbst besuchten gut 400 Besucher das Gelände. Darunter waren viele Fahrradfahrer, die in Krefeld von Denkmal zu Denkmal radelten. Beide Führungen von Architekt Charly Eick waren gut besucht. Hier muss man in Zukunt noch optimieren, damit alle Besucher die Informationen während des Rundgangs gut verstehen.

Auch die Max Zorn Ausstellung wurde am Sonntag noch rege besucht.

Wir bedanken uns bei allen Besucherinnen und Besuchern, den Sponsoren und Helfern und insbesondere Max Zorn. Auch im nächsten Jahr wird die Veranstaltungsreihe fortgesetzt.

Kontakt

Wolfgang Pröbsting
+49 2151 4408 22
info@mies-van-der-rohe.com

Wir melden uns bei Ihnen *